Großes Fest: Das erwartet uns im Alten Schlachthof in Karlsruhe

Symbolbild (Foto: ka-insider)

Karlsruhe-Insider: Im Kreativpark wird das „Ausgeschlachtet-Fest gefeiert.

Alle Kunst- und Kulturfreunde dürfen sich auf den offiziellen Tag der offenen Tür freuen, denn besonders an diesem Tag ist das Programm breit gefächert und bunt wie nie.

Der Tag der offenen Tür ist sowohl für Interessenten und auch Besucher eine gute Gelegenheit, sich über die Kreativ-Szene und auch über den Kreativ-Park zu informieren.

Derzeit sind im Kreativ-Park rund 60 Büros, Verwaltungen, Gastronomiebetriebe, Initiativen, Werkstätten und Ateliergemeinschaften ansässig – Tendenz steigend, denn es ist noch reichlich Areal vorhanden.

Beim „Ausgeschlachtet-Fest“ wird erst richtig sichtbar, wie viele unterschiedliche Ideen im Laufe der Jahre umgesetzt wurden. Hier kann man sich richtig entfalten, wie man möchte.

Lesen Sie auch
Europapark im Jahr 2022: Neue geheime Attraktion kommt

Hier wird gefilmt, gerockt, gefuxt und geflowt, getöpfert und auch Strategien entwickelt, wie man Flüchtlingen helfen kann. Auch Neulinge, die hier mitmachen möchten, werden in Sachen Kreativität beraten. Am 6. Oktober heißt es dann wieder „Ausgeschlachtet“.