Großes Trümmerfeld: Unfall in Karlsruhe fordert vier Verletzte!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Vier leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Mittwochabend in der Karlsruher Waldstadt ereignete.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 39-jährige Fahrer eines Hondas gegen 17:10 Uhr die Theodor-Heuss-Allee in Richtung Wildparkstadion. Auf Höhe der Schneidemühler Straße musste der 39-Jährige seinen Wagen verkehrsbedingt abbremsen.


Der ihm nachfolgende, 62-jährige Fahrer eines GMCs bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden Ford auf. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 39-Jährige und dessen Beifahrerin sowie zwei weitere Insassen im Ford leichte Verletzungen. Der 62-Jährige blieb unverletzt.

Lesen Sie auch
Nach Hitzewelle - Jetzt drohen Tornados und Sturzfluten in Deutschland

Alarmierte Rettungskräfte versorgten die Verletzten zunächst vor Ort und brachten anschließend den 39-Jährigen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.