Heftige Fahrerflucht von Rheinstetten über Karlsruhe und die A5

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nachtrag zur Mitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe vom 24.11.2020 um 22.36 Uhr.

Entsprechend dem aktuellen Ermittlungsstand von Staatsanwaltschaft und Polizei Karlsruhe kam es am Dienstagabend in Rheinstetten, Karlsruhe und entlang der A5 bis in den Raum Freiburg zu mehreren Verkehrsunfällen und Verkehrsgefährdungen durch einen 48 Jahre alten Tatverdächtigen.


Derzeit werden die näheren Umstände der einzelnen Taten ausermittelt. Demnach kam es unter anderem gegen 18.45 Uhr in der Kaiserallee zwischen dem Peter-und-Paul-Platz und der Klopstockstraße zu einem Streifvorgang zwischen dem Pkw des Tatverdächtigen und einer 44-jährigen Radfahrerin. Die Frau stürzte dabei und verletzte sich. Sie wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Ihren Angaben zufolge kamen ihr nach dem Unfall mehrere Personen zu Hilfe. Die Personen, die auch als mögliche Zeugen in Betracht kommen, sind der Polizei bislang noch nicht namentlich bekannt. Die Kriminalpolizei bittet sie daher darum, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721 666-5555 in Verbindung zu setzen. /ots