Highlight: Neues Restaurant eröffnet in der Karlsruher Innenstadt

Gäste und Touristen sitzen in einem Biergarten im Freien
Symbolbild © istockphoto/jan van der Wolf

In der Karlsruher Innenstadt hat ein neues Restaurant eröffnet, das sich schon bald zu einem Highlight entwickeln dürfte.

Das ist eine gute Nachricht nach der Schließung des Alten Schlachthofs im Oktober 2020. Man habe damals einen Schlussstrich ziehen müssen, so der Betreiber. Gleichzeitig habe sich aber auch die Chance geboten, an anderer Stelle neu anzufangen. Das ist nun der Fall, denn ab Mitte Februar eröffnet ein komplett neues Restaurant mit ungewöhnlichem Namen.

Neues Restaurant mit nachhaltigem Konzept in der Karlsruher Innenstadt

Mitten in der Stadt eröffnet ein neues Restaurant mit urigem und ruhigem Biergarten. Nachdem die bisherigen Betreiber den alten Schlachthof aufgegeben haben, wartet man auf den Neuanfang. Viele Einheimische und Gäste werden sich freuen. Das Litfaß hat neue Betreiber und ein wirklich sehr interessantes Konzept, das den Schwerpunkt auf nachhaltiges Essen legt. Auf der Speisekarte stehen Klassiker wie Schnitzel und hausgemachte Spätzle, aber auch Burger und Bowls. Damit soll eine besonders breite Zielgruppe angesprochen werden. Aus dem ehemaligen Litfaß wird der „Schwarze Kater“ und damit wohl eine der ersten Adressen, wenn es um gutes Essen in Karlsruhe geht.

Lesen Sie auch
Anträge: Sparkasse muss Kunden bis 4.000 Euro zurückbezahlen

Aus Litfaß wird der Schwarze Kater

Bernd Gnann hat die einzige Karlsruher Kultkneipe, das Litfass, übernommen. Im Sommer wurde hier bereits das letzte Bier ausgeschenkt. Mit dem neuen Pächter gibt es auch einen neuen Namen. Hinter dem Kirchlein geht es also weiter in der Kultkneipe. Doch es blieb nicht beim neuen Namen, man entschied sich für einen kompletten Neustart als Schwarzer Kater. Es ist nicht der erste Namenswechsel in der Traditionskneipe in der Zähringerstraße.

Nachmieter für Alten Schlachthof gesucht

Für die Räume des alten Schlachthofs wird derzeit noch ein neuer Mieter gesucht. Was hier in Zukunft einziehen wird, steht noch in den Sternen. Auch hier wird eine gastronomische Nutzung angestrebt. Derzeit sucht man aber noch einen ambitionierten Pächter, der Lust auf eine neue gastronomische Einrichtung hat. Zu gegebener Zeit möchte man dann mit den Interessenten auch über Modernisierung und Renovierung sprechen.