Hilfeschreie: Kind (7) in Karlsruher Tiefgarage gelockt und missbraucht

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Ein 74-jähriger soll Siebenjährige missbraucht haben.

Vor dem Landgericht muss sich jetzt ein 74 Jahre alter Mann aus Karlsruhe wegen Vergewaltigung verantworten.


Der Senior soll ein sieben Jahre altes Mädchen in einer Tiefgarage sexuell missbraucht haben.

Dafür muss er sich jetzt wegen schweren sexuellen Missbrauchs verantworten.

Der Mann ist recht klein, seine langen Haare sind sorgsam nach hinten gekämmt. Der 74 Jahre alte Mann geht mit seiner schmächtigen Gestalt zwischen den Corona-Wänden optisch fast unter.

Er soll das Mädchen zwischen Mitte 2019 und Juli 2020 sexuell missbraucht haben. Am 11. Juli 2020 wurde der unverheiratete Mann im Stadtteil Rintheim festgenommen.

Lesen Sie auch
Männer schlitzen auf offener Straße auf Passant ein in Baden-Württemberg

Ein Anwohner hatte beobachtet, wie dieser Mann mehrere Mädchen zunächst ansprach. Dann soll er eines der Kinder weggelockt haben und sei mit ihm in einer Tiefgarage verschwunden.

Der Mann lebte seit September letzten Jahres in einer Psychatrie. Er ist entsprechend vorbestraft.

Der Prozess dauert an.