Hilfloser Rentner wird in Karlsruher U-Strab am Marktplatz ausgeraubt

Die Kombilösung in Karlsruhe
Foto: ka-insider

Ein älterer Mann wurde von einem jungen skrupellosen Täter in der neuen Karlsruher U-Strab ausgeraubt.

Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstagabend gegen 22.30 Uhr einen 79-jährigen Mann auf der Kaiserstraße in Karlsruhe beraubt.

Nach den bisherigen Ermittlungen griff der mutmaßliche Räuber dem 79-Jährigen am Treppenabgang zur U-Strab-Haltestelle „Marktplatz“ wortlos in die Jackentaschen.

Anschließend entriss er dem Senior eine Halskette und floh zu Fuß in Richtung „Durlacher Tor“. Passanten wurden auf den Vorfall aufmerksam und verständigten die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Täter.

Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen jungen Mann im Alter zwischen 18 und 20 Jahren gehandelt haben. Zeugen beschrieben ihn mit einem südosteuropäischen oder nordafrikanischen Erscheinungsbild. Er sei etwa 175 – 180 cm groß gewesen und habe eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose getragen.

Lesen Sie auch
Neues Gesetz: Ab Januar 2023 gibt es 100 Euro mehr aufs Konto

Wer Hinweise zum Sachverhalt machen kann, möge sich bitte bei dem Kriminaldauerdienst unter 0721/666-5555 melden. /ots