Hohe Polizeipräsenz beim KSC-Spiel – Das ist heute passiert!

Karlsruhe (ots) – Das Heimspiel des Karlsruher SC gegen den FC Hansa Rostock verlief aus polizeilicher Sicht sehr friedlich. Auch die befürchteten Verkehrsbehinderungen hielten sich in Grenzen.

Durch gezielte Maßnahmen für eine strikte Trennung der beiden Fanlager bei der An- und Abreise gelang es Polizei und Ordnungskräften, Konfrontationen zu verhindern.

Es wurden einzig Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz geahndet. Bei der Kontrolle
eines Kleinbusses von Gästefans konnte verbotene Pyrotechnik beschlagnahmt werden.

Und während des Fußmarsches von Karlsruher Fans zum Stadion wurde Pyrotechnik mitgeführt und auch gezündet. Es wurden jeweils Strafverfahren eingeleitet. Zu Festnahmen kam es dabei nicht.

Auch die geplanten Verkehrsmaßnahmen entfalteten Wirkung, sodass es nur zu geringen Verkehrsbehinderungen kam.

Lesen Sie auch
30 Autos: Illegales Tuningtreffen aufgelöst in Baden-Württemberg

>>> Glocke aktivieren! Ab sofort könnt ihr unseren neuen NEWS-PUSH aktivieren, erhaltet die wichtigsten Live-Meldungen von Ka-Insider!