Hohe Spritpreise in und um Karlsruhe verärgern viele Autofahrer

Symbolbild

1,60 Euro für 1 Liter Diesel. Super kostet ganze 8 Cent mehr. Soll das jetzt etwa zur Gewohnheit in Karlsruhe werden?

Als Grund geben die Konzerne die hohen Transportkosten aufgrund des Niedrigwassers auf dem Rhein an, – der Ölpreis an sich ist hingegen recht niedrig.

Wie wird sich die Preisfrage zukünftig gestalten? Unsere Nachbarn die Franzosen demonstrierten bereits, dabei liegt hier der Dieselpreis erst bei 1,36 Euro.

Medienberichten zufolge hält der ADAC die hohen Spritpreise für übertrieben, denn Trockenheit herrscht bereits seit Monaten. Der Preis ist aber jetzt erst so richtig angestiegen:

„Damals hatte Rohöl seinen Jahreshöchstpreis von 85 Dollar pro Barrel der Sorte Brent bereits überschritten, inzwischen ist das Barrel auf unter 70 Dollar gesunken.“

Den größten Anteil machen aber wohl die Steuern aus, beim Diesel 47 Cent und bei Benzin über 65 Cent Mineralölsteuer. Zusätzlich kommen noch die Mehrwertsteuer sowie Deckungskosten hinzu.