Horror-Arbeitsunfall im Kreis Karlsruhe: Arbeiter von 260 Kilo zerquetscht!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Lebensgefährliche Verletzungen erlitt sich ein 21-Jähriger bei einem Arbeitsunfall am Montagmorgen in Spöck.

Der Mann hatte gegen 09.00 Uhr, zusammen mit einem weiteren Mitarbeiter, in der Halle einer Firma in der Gottlieb-Daimler-Straße Bauteile auf einen Lkw geladen.

Nach dem Herausfahren des Lkw aus der Halle wollte der 21-Jährige das Rolltor schließen. Da es sich von außen nicht schließen ließ, ging er in die Halle um es von innen zu schließen.

Dabei löste sich die Aufhängerolle des Tores in ca. 7 Meter Höhe und begrub den jungen Mann unter sich. Die Rolle mit dazugehörigen Federsystem hat ein Gewicht von 260 kg. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der 21-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Vertreter der Berufsgenossenschaft und des Landratsamtes waren am Unfallort. /ots

Lesen Sie auch
Wartezeiten beim Service: Mercedes-Kunden reißt der Geduldsfaden