Horror-Crash auf Bundesstraße bei Karlsruhe: Mehrere Schwerverletzte

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / B293 / Bretten: Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Sprinter forderte am Montagmorgen auf der B293 bei Bretten insgesamt 3 Schwerverletzte.


Die beiden Insassen des Sprinters und der LKW-Fahrer wurden schwerst eingeklemmt. Ein Großaufgebot von Rettungskräften rückte an.

Gegen 10:45 Uhr kollidierten auf der B293 zwischen Bretten und Gölshausen, auf Höhe der Abfahrt nach Büchig, aus bislang ungeklärter Ursache ein LKW und ein Sprinter miteinander. Der Sprinter war nach Polizeiangaben auf die Gegenfahrspur geraten.

Der Aufprall war hierbei so heftig, dass die beiden Insassen des Sprinters und der LKW-Fahrer schwerst eingeklemmt wurden. Die Feuerwehren aus Bretten mit mehreren Abteilungen und die Feuerwehr Gondelsheim rückte mit insgesamt 4 hydraulischen Hilfeleistungssätzen an und begann mit der technischen Rettung der schwer eingeklemmten Personen.

Die Rettung gestaltete sich aufgrund der heftigen Deformierung des Unfallfahrzeuges als sehr schwierig und verlangte den Einsatzkräften der Feuerwehr alles ab. Alle 3 Personen wurden schwerst-/lebensgefährlich verletzt.

Zur Versorgung der drei Eingeklemmten, landeten insgesamt 2 Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Die B293 war stundenlang voll gesperrt. Autofahrer werden gebeten die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.