Nach Horror-Crash auf der A5 bei Karlsruhe: Opfer stirbt im Krankenhaus

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / Ettlingen (ots) – Ein 25-jähriger Mann aus Frankreich, der bei dem genannten Verkehrsunfall als Mitfahrer hinten lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, verstarb im Laufe des Tages im Krankenhaus.


Bei dem anderen lebensgefährlich Verletzten dauern die Ermittlungen bezüglich seiner Identität noch an.

Entgegen der ersten Meldung liegen bei dem Fahrzeugführer nach eingehenden Untersuchungen auch schwere Verletzungen vor.

WAS IST PASSIERT?

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 08.09.2019, 03.50 Uhr, auf der BAB 5, Gemarkung Ettlingen, Fahrtrichtung Nord, zwischen AS Rastatt-Nord und AS Karlsruhe-Süd. Ein 20-jähriger PKW-Lenker aus Frankreich befuhr den linken Fahrstreifen, als er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts, über die beiden anderen Fahrstreifen und den Standstreifen abkam und schließlich eine Böschung hinauffuhr.

Lesen Sie auch
Deutschland will im Kampf gegen Klimawandel CO2-Preis stark erhöhen

Anschließend schleuderte der PKW, überschlug sich und prallte noch gegen einen Baum. Der PKW kam nach 60 Metern zum Endstand. Der Beifahrer und ein Mitfahrer hinten wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der FFw Malsch befreit werden.