Horror in Karlsruhe: Einbrecher attackiert 43-Jährigen in Wohnung!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO/audioundwerbung

Karlsruhe (ots) – Am Sonntagabend kam es zu einem Einbruch in der Weinbrennerstraße, in dessen Verlauf der Eindringling den Bewohner der Wohnung schwer verletzte.


Gegen 19:30 Uhr schaute der Bewohner einer Wohnung im vierten Obergeschoss gerade fern, als er plötzlich ein lautes Geräusch an seiner Wohnungstür wahrnehmen konnte. Aus diesem Grund öffnete der 43-Jährige seine Wohnzimmertür.

Eine bislang unbekannte männliche Person hatte die Wohnungstüre aufgebrochen und stand nun unmittelbar vor dem Bewohner der Wohnung. Ohne zu Zögern ging der Eindringling auf den 43-Jährigen zu und schlug ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dieser versuchte den Angriff abzuwehren und schlug ebenfalls zu. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Gerangel und beide Männer gingen zu Boden. Der Einbrecher konnte sich schließlich befreien und flüchtete ohne Diebesgut aus der Wohnung. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt und bedarf weiteren Ermittlungen.

Lesen Sie auch
30000 Jobs in Gefahr: Autokonzern-Chef denkt über Stellenabbau nach

Zur Beschreibung des Eindringlings gab der Geschädigte folgendes an: Es handelte sich um einen etwa 30 Jahre alten Mann mit einer kräftigen Figur. Er war etwa 170 cm groß und hatte einen kahlrasierten Glatzkopf. Vom Erscheinungsbild könnte es sich, laut Aussage des 41-Jährigen, um einen Osteuropäer handeln. Der Tatverdächtige trug zur Tatzeit ein rotes Sweatshirt und eine dunkle Hose. Er hatte weder einen Bart, noch eine Brille.

Zeugen, die Angaben zu dem Einbrecher machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, unter der Telefonnummer 0721 6665555, in Verbindung zu setzen.