Horror in Karlsruhe: Geisterfahrer unterwegs – es hat gekracht!

Symbolbild Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Bei einem durch einen Falschfahrer auf der Bundesstraße 36 verursachten Verkehrsunfall entstand am Dienstagvormittag ein Sachschaden von geschätzten 8000 Euro.

Personen wurden nicht verletzt. Ein 80-Jähriger war kurz nach 10.00 Uhr an der Auffahrt Neureut-Nord falsch auf die Bundesstraße aufgefahren und auf der Richtungsfahrbahn Karlsruhe in Richtung Mannheim unterwegs.

Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auf dem rechten Fahrstreifen hinter einem Pkw mit Anhänger in Richtung Karlsruhe. Als er ausscherte um das Gespann zu überholen kam ihm der 80-Jährige entgegen. Der 56-Jährige konnte noch nach rechts ausweichen und einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Hierbei kollidiert er mit dem Anhänger des Vorausfahrenden und seitlich mit dem
Unfallverursacher. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde einbehalten.

Lesen Sie auch
Ohne Akku: Deutsche Erfindung mit Durchbruch für Wasserstoff-Autos