Horror in Karlsruhe – Mann gerät in Kartonpresse

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe (ots) – Schwere Beinverletzungen zog sich ein 35-Jähriger am Montagvormittag zu, als er in eine Kartonpresse geriet.

Nach den bisherigen Feststellungen war der Mann an dem Kartonpressencontainer hinter einem Einkaufsmarkt in der Grünhutstraße beschäftigt.

Als kurz nach 10.00 Uhr die Maschine nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte, stieg der 35-Jährige in die Presse und versuchte die Karton mit seinem Körpergewicht die nach unten zu drücken.

Hierbei wurde er in der Presse eingeklemmt. Angestellte des Marktes hörten die Hilferufe und setzten die Presse außer Betrieb.

Der Mann musste durch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe befreit werden. Mit einem Rettungswagen wurde er in eine Klinik gebracht.

Lesen Sie auch
30 Autos: Illegales Tuningtreffen aufgelöst in Baden-Württemberg