Horror-LKW bei Karlsruhe gestoppt: Tiere im Transporter eingequetscht

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Es könnte sich fast schon um Tierquälerei handeln, denn bei einer LKW-Großkontrolle in Bruchsal entdeckten die Beamten in einem LKW eine ganze Schafherde, die zusammengepfercht in dem Verschlag standen.


Sie hatten kaum Bewegungsfreiheit und die Schafe, die außen direkt an der Bordwand standen, konnten höchstens traurig ihre Köpfe durch die Gitterstäbe stecken.

Für den Fahrer ist hier vorerst Endstation, denn die Polizei rief erst einmal das Veterinäramt, damit Beamte des Amtes die armen Tiere begutachten konnten. Schließlich wurden die Schafe bereits durch halb Europa kutschiert, und wann die Tiere zum letzten Mal Futter und Wasser erhalten haben, wurde nirgendwo dokumentiert.

Bei dem spanischen Fahrer wurden zudem noch die Lenkzeiten genau kontrolliert, doch leider gab es hier keine besonderen Erkenntnisse.