Hund vertreibt Einbrecher: Doch dann passiert das in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Ein Wachhund hat seinem Namen alle Ehre gemacht – nur sein Herrchen hat die Sache nicht sofort ernst genug genommen.

Als das Tier in Eppelheim (Rhein-Neckar-Kreis) einen Einbrecher in die Flucht kläffte, führte der Mann das Bellen auf die Anwesenheit anderer Hausbewohner zurück.

Erst als er wenig später den Flur betrat, bemerkte er nach Polizeiangaben vom Freitag die offenstehende Haustür.

An der Garderobe fehlten vier Jacken, in denen auch ein Geldbeutel mit mehreren Ausweisen und Bargeld sowie ein Schlüsselbund waren. Nach der Tat vom Mittwochabend fehlte der Mitteilung zufolge zunächst jede Spur von dem Dieb.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt