Hunderte Menschen demonstrieren in Karlsruhe gegen Corona-Maßnahmen

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: In Karlsruhe demonstrieren 300 Menschen.

300 Menschen demonstrieren gegen Maßnahmen.

Die Pandemie ist zwar noch nicht vorbei, und es herrscht leider immer noch der Lockdown der Regierung.

Dagegen demonstrierten am Samstag 300 Personen in Karlsruhe auf dem Messplatz.

Dazu aufgerufen hatte die Bewegung „Querdenken721“ und hatte zudem auch noch zu einem politischen Gottesdienst aufgerufen.

Die Teilnehmer hatten sich Klappstühle mitgebracht, um den Reden entspannt zu folgen. Aber sie hatten auch an die Abstandsregeln gedacht und sich daran gehalten.

Die Polizei brauchte nicht einzuschreiten.

Die Initiatoren hatten zu dem politischen Gottesdienst aufgerufen, um nach eigenen Angaben den Opfern von Corona zu gedenken. Selbst aus der Schweiz kam ein Priester. Die Veranstalter zählten etwas mehr als 300 Personen.

Lesen Sie auch
Schwerer Löscheinsatz: E-Auto brennt – Flammen gehen auf Haus über

Allerdings gab es dazu auch eine Gegendemo mit rund 180 Beteiligten. Die Polizei musste diese Gruppe von den Demonstranten trennen, die ihre Demo ordnungsgemäß angemeldet hatten.