Hunderttausende: Das sorgt in Karlsruhe für Aufsehen weltweit!

Symbolbild Foto: K.St.V. Laetitia im KV zu Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Mit einem digitalen Spektakel sind die Schlosslichtspiele am Sonntag gegen 24 Uhr zu Ende gegangen.

Insgesamt 40 Tage ging dieses Spektakel, welches erstmals in digitaler Form erstrahlte und in über 120 Ländern gesehen werden konnte.


Das digitale Zeitalter ist nun endlich auch in Karlsruhe angekommen, so ist die einhellige Meinung der Veranstalter. Mehrere hunderttausende Serverabrufe wurden registriert, was eine ungefähre Schätzung von rund 250.000 Zuschauern bedeutet.

Anfang August setzte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, die digitale Edition der Schlosslichtspiele in Gang. Besonders erfreut war sie, dass nun die Bürger in aller Welt die Faszination dieser digitalen Schlosslichtspiele erleben konnten.

Zudem konnten die Menschen zuhause bleiben und die Illumination bewundern, was in Zeiten der Pandemie besonders gelungen war.