Im Auto! Unglaublicher Fund auf der A5 in Baden-Württemberg

ARCHIV - Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Mit mehr als zwei Tonnen Tabak sind zwei Brüder aus Belgien auf einer Raststätte der Autobahn 5 nahe Freiburg kontrolliert worden.

Gegen die Brüder, die mit zwei Autos unterwegs waren, wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung in Höhe von etwa 60 000 Euro eingeleitet, wie das Zollfahndungsamt Stuttgart am Dienstag mitteilte.

Der Tabak wurde bei der Kontrolle Ende Juli durch Beamte des Hauptzollamt Lörrach sichergestellt.

Lesen Sie auch
Entlastungspaket: Deutlich mehr Kindergeld kommt für Eltern