Traurige Gewissheit: Beide Kinderleichen (†9) und (†13) im Rhein entdeckt

Symbolbild Foto: Polizei

(ots) –  Nun ist es traurige Gewissheit. Die beiden Mädchen hatten am Freitag bei Worms-Rheindürkheim im Rhein gebadet. Dabei gerieten sie in den Strudel und gingen unter. 

Die bei einem Badeunfall (wir berichteten) im Rhein bei Rheindürkheim untergegangene, neunjährige sowie dreizehnjährige Mädchen wurden tot aufgefunden.

Durch einen Angler wurde am Samstagabend (04.08.18) gegen 23.36 Uhr am rechten Rheinufer, im Bereich der verlängerten Jahnstraße, ein lebloser Körper im Wasser liegend aufgefunden. Weitere Ermittlungen im Laufe des heutigen Vormittags führten zu der traurigen Gewissheit, dass es sich dabei um das zweite, 13-jährige Mädchen handelt, welches nach einem Badeunfall im Bereich Rheindürkheim vermisst wurde.

Auch das neunjährige Mädchen ist tot. Am heutigen Samstag , um kurz nach 12:00 Uhr sichtete eine Bootsfahrergruppe den leblosen Körper bei Biebesheim und brachte ihn an Land. Ein Arzt, welcher der Gruppe angehörte, konnte nur noch den Tod feststellen.

WAS GESCHAH AM FREITAG:

Es wurde gemeldet, dass gerade zwei Mädchen, die bei Worms-Rheindürkheim im Rhein schwimmen waren, in einen Strudel gerieten und untergegangen seien.

Die Familie der beiden 9 und 13 Jahre alten sind ebenfalls vor Ort.

Die Familie wird psychologisch betreut, Feuerwehr und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.