In Briefkästen: Corona-Flugblätter verunsichern Karlsruher Bürger

Karlsruhe-Insider: Ein anonymes Flugblatt verunsichert Bürger in Bühl und Karlsruhe.

Ein Flugblatt ohne Hinweis auf den Verfasser ist aufgetaucht und landete in vielen Briefkästen.


Viele Bürger in Bühl und Karlsruhe, bei denen das Flugblatt unbekannter Herkunft auftauchte, haben sich bei der Polizei erkundigt und nach der Echtheit dieses Flugblattes erkundigt.

Allein durch das Fehlen des Impressums geht die Polizei lediglich von einer Ordnungswidrigkeit aus. Viele verunsicherte Bürger fragten auch in der Redaktion der Zeitungen nach und wollten Klarheit.

Wenn diese anonyme Flugblatt allerdings nur eine Ordnungswidrigkeit darstellt, fragen sich viele erzürnte Bürger, warum sie dann nicht auf die Straße gehen dürfen, um genau diese Lügen öffentlich zu verbreiten. Dies wiederum dürfte allerdings den Tatbestand einer Straftat erfüllen.

Lesen Sie auch
Mangel: Tausende Franzosen bekommen Arbeitsstelle in Deutschland

Auf dem Flugblatt steht: Echte Pandemie und Inszenierte Pandemie, mit einzelnen Hinweisen von Corona-Verleugnern.

Dies zeig wieder einmal, wie unterschiedlich auf ein und dieselbe Sache reagiert wird und wie unterschiedlich dies behandelt wird.

Gleich und Gleich ist also doch noch lange nicht gleich.