In Bus gerast – tot! Horror-Unfall auf Bundesstraße in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Bei einer Kollision eines Autos mit einem Bus ist im Breisgau ein Mann ums Leben gekommen.

Der 78-Jährige sei am Freitagnachmittag in Kenzingen (Landkreis Emmendingen) mit seinem Auto auf die Bundesstraße 3 eingebogen und habe dabei nicht auf die
Vorfahrt des dort fahrenden Busses geachtet, teilte die Polizei mit.

Der Mann und seine 74 Jahre alte Beifahrerin wurden bei der Frontalkollision in dem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite beide. Der 78-Jährige starb noch an der Unfallstelle, seine Beifahrerin wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Freiburg gebracht.

In dem Bus, in dem laut Polizei mehrere Erntehelfer saßen, wurden mehrere Menschen leicht verletzt.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen