In Richtung Karlsruhe: Gefährlicher Biker auf der Südtangente unterwegs

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Gleich mehrere gefährliche Überholmanöver durch einen Motorradfahrer beobachteten Zeugen am frühen Donnerstag auf der B10 von Rheinland-Pfalz in Richtung Karlsruhe.

Dem 21-jährigen Beschuldigten wurde von Polizeibeamten letztlich der Führerschein beschlagnahmt.


Der 21-Jährige fuhr laut Zeugenangaben mit seinem Kraftrad der Marke Yamaha gegen 07.00 Uhr im Bereich Maxau mehrmals zwischen links und rechts auf den jeweiligen Fahrstreifen befindlichen Fahrzeugen durch.

Seine Geschwindigkeit wurde dabei auf teilweise über 100 km/h geschätzt. Bei der Abfahrt nach Knielingen lenkte er das Motorrad abrupt nach rechts, fuhr über eine Sperrfläche
und kam dabei bis auf wenige Zentimetern einem anderen Fahrzeug nahe. Ein Fahrzeugführer im Alter von 58 Jahren musste, um einen Unfall zu verhindern, abbremsen und nach rechts ausweichen.

Gegen den Motorradfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Sein Führerschein wurde von den Polizeibeamten einbehalten.