EIL: Corona-Lockerung ausgerufen für Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Die grün-schwarze Landesregierung hat den Weg frei gemacht für die am Mittwoch angekündigten Lockerungen der Corona-Vorschriften.

Das Kabinett beschloss am Samstag die entsprechenden Änderungen. «Weil wir in den vergangenen Wochen so umsichtig waren, können wir das öffentliche Leben schrittweise weiter hochfahren», sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).


Durch die seit März geltenden Maßnahmen sei eine Überlastung des Gesundheitssystems vermieden, Menschenleben seien so gerettet worden. «Die Lockerungen verlangen, dass wir uns weiter verantwortungsvoll verhalten», betonte Kretschmann: «Wir sind noch lange nicht durch.»

Ab 11.Mai weitere Lockerungen – Die Bundesregierung hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen, dass dank der immer besser werdenden Zahlen weitere Lockerungen zugelassen werden

Lesen Sie auch
Wegen Coronavirus: Terrorprozess geplatzt in Baden-Württemberg

Speziell für Baden-Württemberg bedeutet dies, dass wieder die Freiluftsportanlagen benutzt werden dürfen. Ebenfalls können Sportvereine durch besonderen Schutz ihrer Mitglieder auch wieder Trainingseinheiten  aufgenommen werden.

Dafür wurden aber folgende Auflagen getroffen: Die einzelnen Trainingseinheiten dürfen höchstens von maximal 5 Personen zusammen betrieben werden. Auch hier soll der Abstand 1,50 Meter betragen. Ein direkter Kontakt ist weiter zu vermeiden.

Sämtliche benutzen Sportgeräte müssen gereinigt und desinfiziert werden.

Bei größeren Anlagen wie Golfplätzen sind jeweils 5 Personen an einem Loch zugelassen. Aber auch hier ist der direkte Kontakt zu vermeiden.