Araber-Clans mit Metallketten bewaffnet offenbar in der Karlsruher Innenstadt unterwegs

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Vermutlich hatten sich am Freitag kurz vor Mitternacht zwei Gruppen Jugendlicher auf dem Stephansplatz zu einer Auseinandersetzung getroffen.

Dies konnte zumindest ein Zeuge beobachten, der die Polizei verständigte. Der Mann konnte erkennen, wie sich die Jugendlichen und Heranwachsenden arabischer Abstammung gegenseitig zu körperlichen Auseinandersetzungen aufforderten und
Metallketten dabei hatten.

Bei Eintreffen der Polizei waren keine der beschriebenen Personen mehr vor Ort. Allerdings wurden ein 17-jähriger und ein 18-jähriger Afghane in der Leopoldstraße kontrolliert, die bereits einschlägig auffällig waren und von denen einer eine Verletzung an der Hand aufwies.

Beide jungen Männer wollten sich nicht äußern, weshalb sich der Sachverhalt nicht abschließend klären ließ.

>>> Benachrichtigungen aktivieren! Ab sofort könnt ihr unseren NEWS-PUSH erhalten, hier bekommt ihr die wichtigsten Meldungen von Ka-Insider – Danke für 58.000 Abonnenten.