Insolvenz: Nächste drohende Änderung für Peek & Cloppenburg

Eine Peek und Cloppenburg Filiale.
Symbolbild © istockphoto/tupungato

Die bekannte Modekette Peek & Cloppenburg meldete vor wenigen Wochen Insolvenz an, wie es in Medienberichten hieß. Jetzt melden sich Experten zu Wort, die von nächsten drohenden Änderungen für das Modehaus sprechen.

Dem Modehaus Peek & Cloppenburg sollen weitere Änderungen drohen. Experten gaben nun Vermutungen ab, was sich für die Kunden in Zukunft aufgrund der Insolvenz verändern könnte.

Zahlreiche Insolvenzen angemeldet

Nachdem bekannt wurde, dass die große Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof aufgrund einer laufenden Insolvenz zahlreiche Filialen schließen muss, zeigen sich immer mehr Auswirkungen der aktuellen Wirtschaftslage im deutschen Großunternehmenssektor. Auch bei Peek & Cloppenburg wurde am 3. März ein Antrag auf ein Insolvenzverfahren gestellt.

Die Folgen, die mit einer Insolvenz für Peek & Cloppenburg für die Kunden einhergehen, sind bislang recht gering. Das Unternehmen aus Düsseldorf hat eine 123-jährige Unternehmensgeschichte vorzuweisen. Allerdings hat die Modekette auch mit den Folgen der Coronapandemie zu kämpfen.

Rettungsversuche bei der Modekette

Peek & Cloppenburg hat das Insolvenzverfahren in einem Schutzschirmverfahren angemeldet. Das bedeutet, dass die Modekette mit bestimmten Maßnahmen saniert werden soll. Nun ist bekannt gegeben worden, dass der Verkauf in den 67 Filialen, die das Mode-Unternehmen betreibt, wie gewohnt weiterlaufen soll.

Lesen Sie auch
Erste nehmen es nicht an: Zahlungsmittel in Deutschland vorm Aus

Experten gehen jetzt davon aus, dass sich für die Kunden dennoch einige Änderungen ergeben könnten. So seien etwa ein Sortimentwechsel sowie Rabatte durchaus Möglichkeiten, die das Unternehmen in Erwägung ziehen könnte. Auf diese Weise könnte Peek & Cloppenburg laut den Experten einen schnellen Abverkauf gewisser Waren erzielen.

Weitere mögliche Maßnahmen

Neben Änderungen im Sortiment der Modekette sehen die Experten auch die Möglichkeit, dass sich das Online-Angebot in den nächsten Monaten verändern könnte. Ob jedoch all diese Maßnahmen wirklich eintreffen werden, bleibt abzuwarten. Offizielle Meldungen gibt es dazu noch nicht.

Derzeit jedoch stehen für die Kunden bei Peek & Cloppenburg keine gravierenden Änderungen oder Einschränkungen beim Einkauf an. So bleiben sowohl die Filialen als auch der Onlineshop bis auf Weiteres wie gewohnt geöffnet.