Inzidenz steigt in Großstadt nach Karneval auf Rekordhoch

Faschingsumzug mit Menschen
Symbolbild © istockphoto/MichaelMajor

Karlsruhe Insider: Ein neuer Rekord seit Pandemiebeginn.

Die Inzidenz in Köln hat einen neuen Höchststand erreicht. Da am 11.11. noch fröhlich geschunkelt und gesungen wurde, die Maskenpflicht vergessen war. Kommt jetzt die Keule für den vergnüglichen Tag mit immer höheren Werten.

Zwar gab es bei der Sessionseröffnung die 2-G-Regel, die größtenteils auch streng kontrolliert wurde, aber durch die sehr starke Nähe der Narren untereinander scheint sich das Corona-Virus nun neue Wege gesucht zu haben.

Die Inzidenz lag am Freitag noch bei 265,2.

Sogar die Experten haben sich gewundert, dass trotz der 2-G-Regelung die Zahlen so extrem gestiegen sind. Einige „Experten“ hatten dies allerdings vorausgesagt.

Lesen Sie auch
Zutritt verboten: 2G-Regel kommt wohl für Aldi noch im Dezember