„Ist ja die Härte“: Rewe bringt geschockte Kunden auf die Palme

Große Ladenfläche eines Supermarktes.
Symbolbild

Ein schockierter Twitter-User erklärte: „Ist ja die Härte“. Und damit ist er auch nicht alleine. Denn offenbar deklariert Rewe das Thema bewusste Ernährung anders, als andere.

Bei Rewe gibt es eine kleinen Skandal. Denn über einem Regal wird für „bewusste Ernährung“ beworben, doch der Inhalt des Regals zeigt etwas ganz anderes. Kunden sind echauffiert darüber.

Kunden geschockt von Rewe-Schild

Manchmal verursachen Supermärkte unbewusst Lacher und Schocker. So ist es jetzt wohl auch Rewe ergangen, wobei man sicherlich das Geschehen besser hätte kontrollieren müssen. Denn offenbar ist ein Fauxpas geschehen, der sich schlecht weg diskutieren lässt.

In einem Rewe stapelten sich in einem Regal verschiedene Produkte von Eigenmarken des Supermarkts. Hierbei sollte vor allem bewusste Ernährung beworben werden. Sicherlich fallen einem hier sofort Dinge, wie Obst und Gemüse ein. Bei Rewe wird das wohl etwas anders deklariert.

Lesen Sie auch
Gesundheitsminister sicher: Isolation für Affenpocken-Infizierte möglich

Böse Kommentare für Rewe-Promo

Mit einem sarkastischen Kommentar versehen postete ein Twitter User ein Foto von einem Rewe Supermarkt in seiner Nähe. Er schreibt dazu: „Ich danke meinem lokalen REWE, dass er mich bei meiner bewussten Ernährung tatkräftig unterstützt.“

Auf dem Bild befindet sich ein Regal über dem das Schild „Bewusste Ernährung“ prangt. Im Regal befinden sich Stapel von Dosen mit Fertig-Produkten, Schokokeksen, Schoko-Müsli-Riegeln, Fertig-Pasta und Dosenfood. Ein einziges Produkt, das in die Kategorie „gesund“ eingeordnet werden konnte war Langkorn-Reis.

Kleiner Shitstorm wegen Rewe-Regal

Das Foto löste einen kleinen Shitstorm aus, denn auch andere User kommentierten das Foto auf Twitter. Einer schrieb: „Ernsthaft, das ist ja die Härte“, und schob noch ein paar Lach-Emojis dahinter her. Rewe selbst soll bislang nicht auf den Post reagiert haben. Schließlich ist es sicherlich nur ein Versehen, wenn auch ein recht Lustiges.

Lesen Sie auch
Ansteckung: Ministerium warnt vor Affenpocken-Ausbreitung

Andere wiederum haben nicht immer so viel Humor, wie der Kunde. Denn tatsächlich gelten die dort gezeigten Lebensmittel als absolut ungesund und sind im Rahmen einer gesunden Ernährungsweise überhaupt nicht akzeptabel.

Dennoch lachten viele Kunden auch mit dem Twitter-User, der das Foto ins Netz gestellt hatte. Schließlich ist der „kleine Fehler“ auch irgendwie menschlich, und dass Schoko-Kekse nicht unbedingt gesund sind, das lernen sogar schon Kinder.