Jede siebte betroffen: Douglas schließt Filialen in Deutschland!

Symbolbild © istockphoto/AdrianHancu

Karlsruhe-Insider: Fast jede siebte Filiale ist betroffen.

Die Parfümeriekette Douglas schließt viele Filialen.


Die Pandemie ist nicht nur allein Schuld an der Misere von Douglas. Nun zieht das Unternehmen die Reißleine und schließt viele Filialen in ganz Europa.

In Deutschland ist fast jede siebente Filiale betroffen. Die Mitarbeiter stehen dann auf der Straße, denn es gibt keinen Sozialplan für die Schließungen.

Ein Grund für die Schließungen ist eindeutig die Corona-Pandemie. Der andere Grund ist die teilweise Verlagerung des Verkaufs über das Internet. Auf diese Weise kommt dennoch genügend Umsatz in die Kassen des Konzerns.

Welche Filialen in Baden-Württemberg genau davon betroffen sind, wollte die Konzernleitung nicht mitteilen.

Lesen Sie auch
Bürger verärgert: Umweltministerin fordert neue Pflicht deutschlandweit!

Bekannt ist nur, dass in Karlsruhe und in Pforzheim jeweils zwei Geschäfte der Parfümeriekette vorhanden sind.

Die Douglas-Chefin Müller betonte, dass sie zuversichtlich ist, dass die restlichen Filialen trotz Corona überleben werden.

Des Weiteren bestätigt sie, dass der Internethandel mit Parfüm erheblich zugenommen hat.