Jürgen Klinsmann muss Geschäft schließen in Baden-Württemberg

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: Heiko119

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Die Familie von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann schließt vorerst ihre Bäckerei im Stuttgarter Stadtteil Botnang.

Das hat der Betrieb am Dienstag mitgeteilt. «Ab dem 1. Juni 2020 bleibt unsere Bäckerei bis auf Weiteres geschlossen.


Wir bedanken uns von Herzen für Ihre Treue», hieß es auf der Facebook-Seite. Der Grund für die Schließung und ob die Traditionsbäckerei wieder öffnen soll, war zunächst unklar. Die Eltern des ehemaligen Fußballprofis hatten das Geschäft im Jahr 1978 eröffnet. Im Anschluss führte es sein Bruder Horst.

Der Familienbetrieb wurde während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann bekannt. Damals wurde sie zur Pilgerstätte für Fußballfans und Journalisten aus aller Welt. Denn vor seiner Karriere als Fußballer und Trainer hatte Klinsmann im elterlichen Betrieb eine Bäckerlehre absolviert.

Lesen Sie auch
Auch in Rastatt: Daimler schickt tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit

Die Bäckerei machte aber auch in den Jahren danach immer wieder von sich reden: Nach dem fulminanten WM-Halbfinalsieg Deutschlands über Brasilien im Jahr 2014 gab es dort etwa Gebäckstücke in Form von Fußballtrikots zu kaufen – mit schwarz-rot-goldenen Streuseln und dem Ergebnis «7:1» auf der Brust.