Kältebus steht in Karlsruhe still – Große Not bei Obdachlosen!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Der Kältebus in Karlsruhe steht dagegen nach Angaben des DRK seit drei Wochen still.

«Wir können wegen der Kontaktbeschränkungen nicht unterwegs sein», sagt DRK-Mitarbeiterin Aksana Novikova. Wohnungslose werden in der Fächerstadt unter anderem von zahlreichen Angeboten der Stadt und dem sogenannten Herzprojekt versorgt.

Die private Initiative verteilt ein Mal in der Woche zum Beispiel in einer Unterführung gespendete Lebensmittel. «Wir haben an einem normalen Nachmittag zwischen 30 und 60 Menschen, denen wir helfen können», sagt die Vorsitzende des Projektes, Sonja Schwald.

Genaue Angaben zur Zahl der als akut obdachlos gelten Menschen, die auf der Straße leben, liegen den Städten nicht vor. «Diese Zahl kann nur geschätzt werde», sagt eine Sprecherin der Stadt Stuttgart. Nach Aussagen von Straßensozialarbeitern gehe das Sozialamt in der Landeshauptstadt von bis zu 100 Menschen aus.

Lesen Sie auch
DM-Rückruf wegen Infektionsgefahr: Keime in Eigenmarke entdeckt!