Kaiserallee in Karlsruhe: Männer flüchten aus Geschäft – Polizei rückt an!

Symbolbild Foto: Patrick Wania - Kaiserallee/Richtung Christuskirche {{CC-by-nc-sa-2.0}}|Foto: Polizei Karlsruhe

Karlsruhe (ots) – Nach einem Ladendiebstahl am Montagmorgen in einem Supermarkt in der Kaiserallee musste der Tatverdächtige von zwei Männern an der Flucht gehindert werden.

Der 41 Jahre alte Beschuldigte hatte gegen 11.10 Uhr mehrere Gegenstände im Gesamtwert von wenigen Euro in seinen Rucksack gepackt.


Als er damit bereits an der Kasse vorbeigelaufen war, stellte ihn ein Mitarbeiter des Einkaufsmarkts zur Rede. Der 41-Jährige versuchte daraufhin zu flüchten, weshalb er vom Ladenmitarbeiter und einem Sicherheitsbediensteten festgehalten werden musste.

Es folgte eine kurze Rangelei, bei der sich der 23-jährige Sicherheitsbedienstete leicht verletzte. Die verständigte Polizeistreife konnte den Tatverdächtigen schließlich übernehmen. Einer der Geschädigten verletzte sich dabei leicht. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl eingeleitet.

Lesen Sie auch
Auch in Rastatt: Daimler schickt tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit