Karlsruhe: Er wollte eine Abkürzung nehmen und kracht in S-Bahn

Foto: Aaron Klewer

Karlsruhe-Insider: Am Mittwoch, den 23.12.2020, ereignete sich in der Karlsruher Lameystraße ein Verkehrsunfall zwischen einem 32-jährigen Audi-Fahrer und einer Straßenbahn der Linie S5.

Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Personen wurden glücklicherweise keine verletzt.


Der Pkw-Fahrer befuhr zunächst die Lameystraße in westlicher Richtung und bog im Anschluss im Bereich einer Feuerwache nach links in eine Querungshilfe über den dortigen Gleisbereich ein.

Die Querungsstelle ist nur für Einsatzfahrzeuge freigegeben und mit einem entsprechenden Verkehrsschild versehen. Im Rahmen des Abbiegevorgangs kam es zur Kollision mit einer Straßenbahn, welche in Fahrtrichtung Knielingen unterwegs war.

Der Bahnverkehrt wurde durch den Verkehrsunfall kurzzeitig beeinträchtigt. /ots

Lesen Sie auch
Achtung Gefahr! Kaufland nimmt beliebte Kinderware aus dem Verkauf