Karlsruhe: Er wollte nur helfen – Pistole gegen Arzt gerichtet!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 46 Jahre alter Mann richtete am späten Dienstagabend beim Hantieren mit einer mutmaßlichen Schusswaffe in Karlsruhe-Oberreut die Pistole gegen einen Arzt des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes.

Der Mediziner war bei dem 46-jährigen Patienten zur Behandlung vor Ort, eine Mitarbeiterin verständigte nach dem Ereignis die Polizei.


Nachdem die Beamten entsprechende Vorkehrungen getroffen und Schutzausstattung angelegt hatten, öffnete der alkoholisierte wie auch in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann die Tür und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er wurde anschließend in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.

Wie sich herausgestellt hat, handelte es sich bei der vorgehaltenen Pistole um eine Schreckschusswaffe. Darüber hinaus befanden sich in der Wohnung diverse Stichwaffen sowie ein Schlagring. Sämtliche Waffen wurden beschlagnahmt.

Lesen Sie auch
Lockerung: Das soll jetzt für Corona-Geimpfte in Deutschland passieren