Karlsruhe erlaubt jetzt doch Weihnachtsstände in der Innenstadt

Symbolbild © istockphoto/Calin Stan

Karlsruhe-Insider: Die Schausteller dürfen etwas aufbauen.

In der Innenstadt findet ein Notprogramm zum Weihnachtsmarkt statt.


Eigentlich können die Schausteller in Karlsruhe recht zufrieden sein, hat doch der Gemeinderat ein Notprogramm für den abgesagten Christkindlesmarkt aufgestellt.

Rund 30 Stände dürfen bis Ende März in der Innenstadt stehen.

Als Ende August einige Stände und Buden von Schaustellern aufgebaut wurden, konnte noch keiner ahnen, wie der Zustand bei Corona noch werden würde.

Der Gemeinderat hatte dann Anfang September beschlossen, dass die Stände und Buden bis Ende Dezember stehen bleiben dürfen.

Nun hat der Gemeinderat eine Verlängerung bis Ende März beschlossen, da die Buden und Stände ausreichend Platz untereinander haben.

Auch die Karlsruher Bürger verhalten sich vorschriftsmäßig, und darum hat der Gemeinderat auch die Erhöhung auf 30 Stände bis Ende März beschlossen.