Karlsruhe: Impf-Chaos im Seniorenheim – Schleppen Pfleger ein Virus ein?

Symbolbild © istockphoto/Drazen Zigic

Karlsruhe-Insider: Pfleger aus dem Corona-Hotspot Rheinstetten besuchen Heim in Ettlingen.

Eine Gruppe Pfleger besucht das Altenheim in Ettlingen.


Die Gruppe der 16 Pfleger kommt aus dem bisherigen Corona-Hotspot Rheinstetten und besucht das bislang virenfreie Altenheim Ettlingen.

Die Pfleger kommen aus einem Heim, in dem Corona extrem wütet und bereits 5 der Bewohner verstorben sind. Schleppen diese 16 Pfleger in diesem Moment das Virus in das bisher virenfreie Heim ein?

Die Gruppe lässt sich nieder und wird mit Kaffee und Kuchen bedient.

Am vergangenen Sonntag sollten eigentlich die Bewohner geimpft werden, doch leider brachte das Team von Ärzten eben diese 16 Gäste mit, die aus dem Pflegeheim „Rösselsbrünnle“ in Rheinstetten kommen.

Lesen Sie auch
EIL: Flughafen Frankfurt ist Insolvent wegen Coronavirus

Dieses Heim ist Corona-Hotspot, und bereits 27 Bewohner und 14 Mitarbeiter haben sich bereits mit dem Virus angesteckt.

Dabei trug das Personal noch nicht einmal die FFP2-Masken, obwohl diese im heim vorgeschrieben sind.

Es ist eigentlich unfassbar, wie hier mit dem Leben und der Gesundheit der Heimbewohner gespielt wird.