Karlsruhe plant Blitzer im neuen Tunnel – Autofahrer verärgert!

Symbolbild Foto: Oliver Berg/dpa

Karlsruhe-Insider: Weitaus mehr als 300.000 Mal hat es auf den Straßen von Karlsruhe nun geblitzt. Das wären etwas mehr als einmal pro Bewohner.

Die Zahlen sind bereits zum 2. Mal in Folge damit zurückgegangen. Abbauen will allerdings niemand diese Blitzer.


Derzeit wird immer nu in einer Richtung geblitzt. So steht an der Ecke Strackstraße/Honsellstraße eine fest installierte Radarfalle. Diese Anlage soll sowohl Geschwindigkeits- als auch Rotsünder überführen, die in südlicher Richtung unterwegs sind.

An der Stelle des Blitzautomats steht in der Gegenrichtung eine Absperrbake.

Die Anlage wird überprüft.

Im Osten von Karlsruhe fehlt kurz vor dem IKEA-Neubau aus Gründen der Baustelle der Blitzer vor dem Weinweg.

Lesen Sie auch
Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz geht Richtung null!

Im Westen, wo noch vor Kurzem Rotlicht- und Geschwindigkeitssünder erwischt wurden, klafft an der Honsellstraße/Strackstraße derzeit eine Lücke.

Die Autofahrer sollten aber nicht allzu lange mit diesen Möglichkeiten warten.
Irgendwann blitzt es wieder.