Karlsruhe stellt kostenlose Coronatests Kita-Kindern zur Verfügung

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Eltern können entscheiden

Die Möglichkeit, dass die Kinder in den Kindertagesstätten auf das Corona-Virus getestet werden können, gibt es ab der kommenden Woche. Dabei gibt es drei Testmöglichkeiten:

  • Test mit Lolli,
  • Test durch die Nase,
  • Test über die Spucke.

Für die Eltern besteht dann die Möglichkeit, ihre Kinder zuhause selber zu testen. Eine Pflicht zum Testen gibt es allerdings nicht. Dies geschieht noch immer auf freiwilliger Basis.

Die Stadt Karlsruhe bietet von sich aus aber noch eine vierte Variante eines Tests an, einen PCR-Test, der nach Angaben des Gesundheitsamtes aber auch eine sehr hohe Sicherheit beim Ergebnis bietet.

Lesen Sie auch
Niedrige Inzidenz: Ende der Maskenpflicht kommt - Das sagen Virologen!

Nun will Karlsruhe mit Macht dem Corona-Virus an den Kragen gehen, denn man kann sich nicht darauf verlassen, dass das Corona-Virus durch die Kinder weitergegeben werden kann.

Der Test ist zwar für die Eltern freiwillig, wird aber von Seiten des Gesundheitsamtes den Eltern sehr nahegelegt.