Karlsruhe sucht neue Baugebiete: Werden diese Kleingartenanlagen abgerissen?

Symbolbild

Laut Stadtverwaltung befinden sich alle drei Kleingartenanlagen in unmittelbarer Nähe des schienengebundenen Nahverkehrs und seien aus einer Vielzahl anderer Gründe hervorragend als Wohnbauflächen geeignet.

Für die Gartenbetreiber würden natürlich Ersatzflächen zur Verfügung gestellt.

Auf diese Gärten hat die Stadt ein Auge geworfen – Exerzierplatz nördlich des Städtischen Klinikums, Seewiesen am Rüppurrer Schloss sowie die Gärten an der Pulverhausstraße.

Lesen Sie auch
Polizei gerufen: Auffällige Personen an Altkleidercontainer bei Karlsruhe gesichtet