Karlsruhe: Wieder besoffene E-Scooter-Fahrer am Wochenende unterwegs

Symbolbild © istockphoto/k5hu

Karlsruhe-Insider: Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine Polizeistreife in der Karlsruher Oststadt einen E-Scooter-Fahrer, der betrunken auf seinem Roller unterwegs war.

Der 22-Jährige fiel den Polizisten gegen 03:30 Uhr in der Haid-und-Neu-Straße auf, da er in extrem unsicherer Fahrweise und entgegen Fahrtrichtung auf dem dortigen Gehweg fuhr.


Da der junge Mann trotz deutlicher Anhalte-Signale mit nicht reduzierter Geschwindigkeit auf die Polizeibeamten zufuhr, musste er von den Polizisten am Arm festgehalten und zu Boden gebracht werden. Dabei zog sich der 22-Jährige keine Verletzungen zu.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,9 Promille, weshalb der Mann auf das Polizeirevier gebracht wurde.

Lesen Sie auch
Chaosfahrt: Rentner hinterlässt Spur der Verwüstung in Baden-Württemberg

Bereits am Freitagabend wurde nach einer Kontrolle in der Weststadt ein alkoholisierter E-Scooter-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 57-jährige Rollerfahrer war gegen 20:50 Uhr mit rund 0,7 Promille im Blut auf der Nördlichen Hildapromenade unterwegs.

Beide Rollerfahrer müssen nun mit Anzeigen rechnen.