Karlsruher Dealer hat was vor: Drogenkauf auf der Straße geht schief!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Bei einem missglückten Drogenkauf am späten Mittwochabend in Karlsruhe hat ein unbekannter Täter seinem Opfer zunächst Bargeld aus der Hand gerissen und ging damit in der Folge flüchtig.

Gegen 23.30 Uhr meldete der 19-jährige Geschädigte der Polizei, dass er soeben in der Fritz-Erler-Straße von einem unbekannten Mann um einen zweistelligen Geldbetrag gebracht worden sei. Zunächst habe ihm der Unbekannte Marihuana zum Kauf angeboten.

Als das spätere Opfer daraufhin mehrere Geldscheine für den Drogenkauf hervorholte, nahm der angelbliche Verkäufer diese an sich und wollte fliehen, was ihm nach kurzem Gerangel auch gelang. Er entfernte sich mit einem schwarzen Herrenfahrrad in Richtung Durlacher Tor.
Beim Versuch, den Täter aufzuhalten, verletzte sich der 19-Jährige leicht an zwei Fingern. Er beschrieb den Flüchtigen als rund 18 bis 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank, dunkelhäutig und deutschsprachig. Er war mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Jogginghose und ebenfalls schwarzen Schuhen sowie einer grünen oder blauen Basecap von Gucci bekleidet.
Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0721 666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst Karlsruhe in Verbindung zu setzen.
Lesen Sie auch
Eskalation bei Karlsruhe: Waffen-Mann dreht auf Straße durch!