Karlsruher Polizei ermittelt: Frau zu Boden gestoßen – Fahndung!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Nach einem vorangegangenen, verbalen Streit, gerieten die 36-jährige Geschädigte und der 39-jährige deutsche Tatverdächtige körperlich aneinander am Bahnhof Pforzheim.

Einen ersten Angriffsversuch auf die 36-Jährige konnten umstehende Zeugen und Bekannte noch vor Eintreffen der Bundespolizisten verhindern.


Durch sein anhaltend aggressives Verhalten gelang es dem Tatverdächtigen jedoch schließlich, auf die Geschädigte einzuwirken. Mit einem gezielten Faustschlag traf der 39-Jährige die Geschädigte im Gesicht und fügte ihr dadurch mehrere Verletzungen zu.

Bedingt durch den Schlag und in Kombination mit erheblichem Alkoholkonsum, verloren beide Personen ihr Gleichgewicht und stürzten zu Boden. Die unterdessen eingetroffenen Beamten konnten den 39-Jährigen fixieren und so an weiteren Angriffen hindern.

Lesen Sie auch
In Fluss gesprungen: Suche nach Straftäter im Rhein eingestellt!

Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Körperverletzung zu. Die Geschädigte wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte der Tatverdächtige seinen Weg fortsetzen. ots