Karlsruher stehen Schlange: Katzencafe in Karlsruhe wird zwei Jahre alt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Als die Betreiber vor zwei Jahren das völlig neue Katzencafe in der Kaiserpassage 16 eröffneten, glaubte noch niemand, dass es einmal ein fester Bestandteil der Karlsruher City werden würde.


Knuffel, Baghira, Snoopy und Co geht es heutzutage sehr gut. Mittlerweile haben hier 13 Stubentiger eine neue Heimat gefunden und fühlen sich zwischen den Gästen „pudelwohl“. Die anderen kamen mit dem Umfeld nicht klar.

Einen weiten Weg hatten die Tiere bis hierhin, denn sie stammen alle aus der Tierhilfe Russland in St. Petersburg.  Cafeinhaberin Corinna Hönes betreut ihre Samtpfotenmannschaft mit viel Liebe und Hingabe, und die Gäste und Besucher haben für die Vierbeiner gern eine Streicheleinheit über.

Lesen Sie auch
Preis-Hammer an der Tanke: Diesel so teuer wie noch nie in Deutschland

Vorreiter für ein solches Cafe war ein kleiner Laden in Taiwan bereits vor 20 Jahren. Nun hat Corinna Hönes die Idee nach Karlsruhe gebracht, um das erste Katzencafe in Baden-Württemberg zu eröffnen.

Corinna Hönes hofft noch auf eine lange erfolgreiche Zeit.