Aufgeflogen: Karlsruher wird erwischt mit Marihuana-Plantage im Wandschrank!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Rund 1130 Gramm Marihuana, eine im Schrank versteckte
Indoor-Zuchtanlage sowie vier knapp ein Meter hohe Cannabisstauden stellten Rauschgiftfahnder am Mittwoch in der Wohnung eines 30-Jährigen sicher.

Darüber hinaus steht der aus Karlsruhe stammende Mann unter dringendem Tatverdacht, eine Vielzahl von Sachbeschädigungen durch Graffiti im Bereich von Karlsruhe verübt zu
haben.

Die Person war durch ein größeres Ermittlungsverfahren eines anderen Bundeslandes in den Fokus der Fahnder geraten. Nach einem von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe beim zuständigen Amtsgericht erwirkten Durchsuchungsbeschluss, der am Mittwochvormittag vollzogen wurde, stießen die Rauschgiftermittler auf umfangreiches Beweismaterial.

In unmittelbarer Nähe des in einer Sporttasche deponierten Rauschgiftes verwahrte der Beschuldigte ein Skalpell und ein feststehendes Messer, was sich im Hinblick auf ein mögliches Strafmaß im Falle einer Verurteilung erheblich straferschwerend auswirken
könnte. Zudem betrieb der 30-Jährige in einem Wandschrank eine mit Beleuchtung und Belüftung eingerichtete Indoor-Plantage mit 30 Jungpflanzen. Ferner fanden die Beamten eindeutige Belege zahlreicher Graffiti-Sprühaktionen in Karlsruhe, zu denen die weiteren
Ermittlungen noch andauern.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe kam der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Mann nach der Vorführung beim zuständigen Haftrichter am Donnerstag in Untersuchungshaft. Laut einer Gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe.

Link:Homepage