Keine Chance zu entkommen: Mann wird Nachts auf Fußgängerbrücke ausgeraubt!

Karlsruhe (ots) – Zu einer räuberischen Erpressung auf Straße kam es am 18.08.2016, gegen 00.45 Uhr, in Karlsruhe, Zähringerstraße/Fritz-Erler-Straße auf der dortigen Fußgängerbrücke.

Ein 23-jähriger Mann aus Heidelberg ging Richtung Osten, als ihm auf der Brücke drei Männer auffielen.

Zwei dieser Männer versperrten ihm dann den Weg und forderten die Herausgabe seines Geldes. Aufgrund der Bedrohung händigte der Mann seine Barschaft in Höhe von ca. 100 Euro
aus. Der dritte Mann hatte sich offensichtlich von der Tat distanziert und die Tatörtlichkeit verlassen. Die beiden Täter gingen nach der Tat in unbekannte Richtung flüchtig.

Täterbeschreibung:

1. Täter – 25-35 Jahre, ca. 185 cm, kurze blonde Haare seitlich auf ca. 2 mm rasiert, in der Mitte des Kopfes ein „Irokesenstreifen“, trug schwarze Lederjacke und dunkles Shirt, sprach unauffälliges Deutsch

2. Täter – 165-170 cm, Bart, trug Kapuzenshirt mit Kapuze über dem Kopf, sprach unauffälliges Deutsch

Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe, 0721/939-5555, zu melden.

Link:Homepage