Generelles Tierverbot auf Karlsruher Mess‘ und Co? Die Stadt bezieht Stellung!!

Symbolbild

Ein generelles Verbot von Tieren auf Jahrmärkten und bei der Karlsruher Mess‘ fordert die Karlsruher Grünen Gemeinderatsfraktion in einem Antrag an die Stadtverwaltung.

Dabei verweisen die Grünen auf das Leid der Tiere und führen die Beispiele Ponyreitbahnen oder Mäusewetten an.

Die Reaktion der Stadtverwaltung ist allerdings ernüchternd: „Ein generelles Verbot von Tieren auf Märkten liegt gemäß aktueller Rechtssprechung nicht in der Gesetzgebungskompetenz einer Kommune.

“ Zudem sei es laut Gewerbeordnung untersagt, einzelne Interessenten von einer Veranstaltung auszuschließen. So dürfe ein Ausschluss nur aus sachlich gerechtfertigtem Grund erfolgen. Halten sich die Schausteller also an die Tierschutzrechtlinien, sei kein Verbot durchsetzbar.