Keine Weihnachtsmärkte: Schausteller hart getroffen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg sind nun fast alle abgesagt.

In der Vorweihnachtszeit sind die Weihnachtsmärkte in der Innenstadt ein lukratives Geschäft.


Die Absage der Weihnachtsmärkte kam eigentlich nicht unerwartet. Dennoch hatten die Schausteller bis zuletzt auf diese zusätzlichen Einnahmen gehofft.

In der Landeshauptstadt Stuttgart sollen einzelnen Verkaufsstände in beschränkter Form zugelassen werden. In Karlsruhe und in Tübingen werden noch einzelne Buden aufgestellt, damit es wenigstens ein bisschen nach Weihnachtsmarkt aussieht.

In Tübingen ist zwar der Weihnachtsmarkt ohne Gastronomie abgesagt. Dafür wird es hier nun einen Kunsthandwerkermarkt geben. Es soll insgesamt 30 Stände über die ganze Innenstadt verteilt geben, wenn die neue Verordnung, die Ende November kommen wird, zulässt.

Lesen Sie auch
Horror auf der Autobahn: Fußgänger auf der A8 totgefahren!

Viele Schausteller sind durch die Absagen hart getroffen. Schließlich waren diese Einnahmen ein besonderes Zubrot, um gut über den Winter zu kommen.