Keiner geholfen: Fahrgast in Karlsruher Straßenbahn ausgeraubt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (ots) – Ein bislang unbekannter Täter ließ sich am frühen Montagabend in einer Karlsruher Straßenbahn die Goldkette eines Jugendlichen zeigen und behielt diese unter Androhung von Schlägen ein.

Um 17.35 Uhr wurde der 15-jährige Geschädigte in der Straßenbahnlinie 5 von einem Unbekannten auf seine Goldkette angesprochen, die er sichtbar um den Hals trug. In der Folge verwickelte der Täter sein jugendliches Opfer in ein Gespräch, in dessen Verlauf er sich die Goldkette zur genaueren Ansicht aushändigen ließ.


Die Bitte des Geschädigten, ihm die Kette zurückzugeben, erwiderte der unbekannte Mann mit einer Gewaltandrohung. Das Schmuckstück behielt er bei sich. Wenig später verließ der Täter gemeinsam mit einem Begleiter die Straßenbahn an der Haltestelle Konzerthaus und lief in Richtung Festplatz davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnten die beiden Männer nicht mehr festgestellt werden.

Der Bestohlene beschrieb den Täter als etwa 18 Jahre alt, 175 cm groß, mit dunklen Haaren, Oberlippenbart und unreiner Gesichtshaut. Er war mit einem weißen T-Shirt und einer schwarzen kurzen Hose bekleidet und soll André heißen. Der Begleiter des Tatverdächtigen wurde als ungefähr 190 cm groß, muskulös und ebenfalls mit dunklen Haaren und Oberlippenbart beschrieben. Er soll ein dunkelgrünes T-Shirt getragen haben.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721
666-3411 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Südweststadt in Verbindung zu setzen.