Kiloweise verbotene Polenböller in Baden-Württemberg sichergestellt!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO/Ralf Geithe

Karlsruhe-Insider (dpa) – Mehr als 40 Kilogramm an illegalen Böllern und Silvesterraketen hat die Bundespolizei zwei Männern in Bayern abgenommen.


Ein 18-Jähriger aus Baden-Württemberg hatte im Zug einen Koffer dabei, in dem die Beamten knapp 18 Kilogramm Feuerwerkskörper fanden.

Der junge Mann hatte behauptet, seine Oma besucht zu haben. Er wurde von den Beamten an der bayerisch-tschechischen Grenze bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) überprüft.

Bei einer Fahrzeugkontrolle an der Bundesstraße 303 stoppte die Polizei zudem einen 46-Jährigen aus Hessen, der im Kofferraum 24 Kilogramm verbotene Böller transportierte. Gegen beide Männer wird wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Lesen Sie auch
Wärmedüse kommt nach Deutschland - diese Woche bis zu 25 Grad