Kinderdisco in Karlsruhe: KO-Tropfen an 12-Jährige verabreicht?

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Freitag gegen 20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass bei einer Veranstaltung in Karlsruhe sogenannte KO-Tropfen eingesetzt wurden.

Bei der Veranstaltung handelte es sich um eine Kinderdisco, die von mehreren Karlsruher Schulen und dem Stadtjugendausschuss veranstaltet wurde. Ein 12-jähriges Mädchen
klagte über starkes Unwohlsein, es wurde zunächst der Verdacht geäußert, dass dieses Unwohlsein durch KO-Tropfen verursacht wurde. Sowohl bei der  Abklärung im Krankenhaus als auch bei der Abklärungen der Polizeistreife vor Ort konnten keine Hinweise für den Einsatz
irgendwelcher Betäubungsmittel gefunden werden.

Auch die weitere Veranstaltung verlief ohne jegliche Vorkommnisse und endete wie
geplant gegen 22 Uhr.

Link:Homepage